Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Kirchberg a.d.Iller  |  E-Mail: info@kirchberg-iller.de  |  Online: http://www.kirchberg-iller.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
15.10.2020
Homepage der Firma PiWi und Partner

Herzlich Willkommen in Kirchberg an der Iller

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 15.09.2020

Hauptthemen waren die neue Gemeindehomepage, das Gemeindelogo und weitere Vergaben von Gewerken zum Kindergartenneubau
Rathaus

Bekanntgabe nicht-öffentlich gefasster Beschlüsse

Sitzung vom 28.07.2020:

Es wurde einstimmig beschlossen, das Vorkaufsrecht nach §29 Abs. 6 Wasser-Gesetz-Baden-Württemberg bei einem vorliegenden Grundstücksverkauf mit Gewässerrandstreifen nicht auszuüben.

 

Blutspender-Ehrungen

Als Zeichen des besonderen Dankes und als Anerkennung für ihr wiederholtes freiwilliges Blutspenden hat das Rote Kreuz drei Bürgern aus unserer Gemeinde eine Auszeichnung verliehen. Es erhielten die Blutspender-Ehrennadel in Gold für 10-maliges Blutspenden, Frau Gabriele Büchele und Frau Christina Kramer. Die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz für 25-maliges Blutspenden erhielt Herr Reinhard Kramer. Alle Spender haben durch ihre selbstlose Hilfsbereitschaft in besonderem Maße dazu beigetragen, das gemeinnützige Werk des Deutschen Roten Kreuzes zum Wohle leidender Mitmenschen zu sichern. Auch im Namen der Gemeinde und der Bürgerschaft sei allen Blutspendern herzlich gedankt. Sie alle leisten vorbildliche Hilfe zugunsten Verletzter und Kranker und sind so manches Mal Lebensretter.

 

Baugesuche

Der Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Flst. Nr. 3293/9, Stockäckerweg 8, Sinningen im Kenntnisgabeverfahren wurde zur Kenntnis genommen.

Der Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Flst. Nr. 3293/4, Stockäckerweg 5, Sinningen im Kenntnisgabeverfahren wurde zur Kenntnis genommen.

Dem Antrag auf Befreiung, Neubau eines Carports, Flst. Nr. 367/5, Schwendier Weg 11/1, Kirchberg wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Dem Antrag auf Baugenehmigung, Neubau einer Garage, Flst. Nr. 3770, Abt-Vitalis-Straße 1/1, Kirchberg wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Dem Antrag auf Baugenehmigung, Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Flst. Nr. 554, Bülzenstraße 5, Kirchberg wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Dem Antrag auf Befreiung, Neubau eines Carports, Flst. Nr. 374/1, Richard-Wagner-Straße 17, Kirchberg wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

 

Kindergarten: „Kindergartenbau - Vergabe weiterer Gewerke"

Am 02.09.2020 fand die Submission für u.g. Gewerke statt. Das Architekturbüro Bauke&Hübner aus Dietenheim hat die Angebote geprüft und entsprechende  Vergabeempfehlungen an den jeweils günstigsten Bieter ausgesprochen. Der Gemeinderat beschloss jeweils die Vergaben gemäß Empfehlung an folgende Firmen:

 

12.1 Schreiner Innentüren & Glaselemente

Fa. Knecht, Balzheim                  120.707,28 €

 

12.2 Schreiner Fensterbänke & Sockelleisten

Fa. Büchele, Kirchberg               22.016,00 €

 

13.   Bodenleger Linoleum

Fa. Wipfler, Laupheim                 39.321,45 €

 

15.   WC-Trennwände

Fa. Norka, Ochsenhausen         6.223,40 €

 

16.   Malerarbeiten

Fa. Miller, Gutenzell                     29.988,09 €

 

In Vergabesumme dieser fünf Gewerke liegt mit 218 TEUR um 5 TEUR bzw. 2,2% unter der Kostenschätzung von 223 TEUR.

 

Gemeinsamer Gutachterausschuss „östlicher Landkreis Biberach"

Der Vorsitzende berichtete aus der Sitzung der Arbeitsgruppe am 23.07.2020. Auf Basis der neuen Gebührensatzung, welche nach Verabschiedung noch im Mitteilungsblatt veröffentlicht wird, werden die Preise für Wertgutachten künftig steigen. Die Kosten für die Gemeinde Kirchberg für den neuen Gutachterausschuss belaufen sich auf  2,62 € pro Einwohner und Jahr - bei ca. 2.100 Einwohnern entspricht dies ca. 5.500 € pro Jahr. Herr Paul Altenhöfer und Herr Fritz Wohlhüter wurden jeweils einstimmig zum  ehrenamtlichen Gutachter benannt.

 

Starkregenkonzept - weitere Infos und Abstimmung u.a. Umnutzung Waldbad

In den letzten zwei Sitzungen wurde dieses Thema aufgrund der Ereignisse am 1. Juli 2020 intensiv diskutiert. Die beschlossene Abfrage der Schäden im Ort läuft aktuell (s. Aufruf im Mitteilungsblatt 06.08. und 03.09.2020) - einige Rückmeldungen liegen schon vor - einige benötigen noch Zeit um die Schäden abschließend ermitteln zu können. Erst dann können  weitere Schritte bezüglich des Starkregenrisikomanagements beschlossen werden. Im Gremium wurden auch kurzfristige Verbesserungsmaßnahmen angeregt zu prüfen. Der Gemeindeverwaltung ist hierzu das Waldbad eingefallen. Die Fläche ist im Eigentum der Gemeinde. Das Waldbad wird westlich vom Bach gespeist, der Überlauf geht östlich auch wieder in den Bach. Bei Starkregen kommen hier größere Wassermassen aus dem westlichen Außengebiet, welche über den Bach und das Waldbad letztlich die Gutenzeller Straße unter Wasser setzen. Aus Sicht der Verwaltung könnte hier relativ schnell und mit verhältnismäßig einfachen Mitteln ein zusätzliches Rückstauvolumen für künftige Starkregenereignisse hergestellt werden. Dazu müsste man das Waldbad aber auslaufen lassen und auch leer lassen! Sicherlich wären durch diese Maßnahme nicht alle Starkregenwasserprobleme beseitigt - aber es könnte ein wichtiger Baustein in der Kette der erforderlichen Maßnahmen sein. Allerdings müsste man in diesem Falle vorab noch zwingend eine alternative Löschwassersaugstelle errichten. Da bisher das Waldbad die nicht ausreichende Löschwasserversorgung über die örtliche Wasserversorgung für den Brandfall Schützenheim, Reithalle und Tennisheim kompensiert.

 

Entgegen der Beschlussvorlage, möchte der Vorsitzende den Tagesordnungspunkt nur zur Information und Diskussion nutzen, da doch noch einige technische Klärungen erforderlich wären. Und ihm auch bewusst ist, dass das Waldbad in Teilen der Bürgerschaft ein „heißes Eisen" ist. So gab es auch im Vorfeld zur Sitzung Proteste aus der Bürgerschaft zur eventuellen Umnutzung des Waldbades.

 

Im Gremium entstand eine kontroverse Diskussion, die jedoch mehrheitlich eine Umnutzung des Waldbades erst Mal auf Eis legt, bis die nötigen Großmaßnahmen (wie z.B. Ausbau/Entwässerung Finkenstraße, Rückhaltebecken Weihermahd) geprüft sind. Dennoch soll auch der Baustein „Waldbad" hydraulisch weiter geprüft werden und v.a. für künftige Entscheidungen mit Zahlen hinterlegt werden.

 

Neue Gemeinde Homepage - Layout

In seiner Sitzung am 05.05.2020 hat der Gemeinderat die Fa. Hirsch&Wölfl mit der Erstellung einer neuen Gemeinde-Homepage beauftragt. In Vorabstimmung mit der Verwaltung wird ein Vorschlag für die Startseite präsentiert. Das unter Tagesordnungspunkt 7 beschlossene neue Gemeinde-Logo wird noch oben links integriert und die Einzelsymbole- und -farben des Logos finden sich auf Start- und Folgeseiten verteilt wieder. Das Grundprinzip ist ein heller Hintergrund (weiß, hellgrau) mit schwarzer Schrift. Dies bildet einen guten Kontrast und erzeugt eine gute Lesbarkeit - auch aufgrund der schnörkellosen Schriftart. Farbtupfer sollen vor allem über Fotos und das Gemeindelogo erfolgen. Die Menüführung soll über Mausklick erfolgen (nicht über darüber wischen) und die Fotos nicht zu schnell durchwechseln - so dass eine ruhige Oberfläche entsteht. Im oberen Bereich gibt es die gängigen vier Menüpunkte zur Navigation der User:

1. Gemeindeinfo & Wirtschaft

2. Verwaltung & Bürgerservice

3. Leben & Wohnen

4. Freizeit & Gäste

 

Wichtig erschien auch den Link zu Facebook und die Such-Eingabe ganz oben darzustellen. Der Hinweisblock kann von der Gemeinde individuell und aktuell befüllt werden z.B. Corona. Drei Neuigkeiten haben auf der Startseite Platz, ebenso drei Veranstaltungen. Unter „Schnell gefunden" sind die immer begehrten Punkte enthalten - wie Mitteilungsblatt, Notdienste und Bauplätze. Unten ist noch ein Link für Besucher und Touristen z.B. mit Link zum Iller-Radweg, Campingplatz oder Badesee. Und ganz unten noch die Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Bankverbindung und Sprechstunde Ortsvorsteher Sinningen.

Mehrheitlich wurde das Grunddesign als gelungen empfunden, lediglich der Kopfteil sollte sich etwas besser vom Rest der Seite abheben -  dieser wirkt aktuell zu „steril". Die Verwaltung wird  alternative Gestaltungsformen hierzu erstellen lassen. Angeregt wurde noch unter „Gemeindeinfo" ortschaftsbezogene Infos darzustellen.

 

Protokollangelegenheiten

Das öffentliche Protokoll vom 28.07.2020 wurde genehmigt. Ein Gemeinderat weist darauf hin, dass die Örtlichkeit noch von Rathaus auf Dorfhaus angepasst werden muss.

 

Bekanntgaben und Sonstiges

Badesee - Suchaktion

Eine herrenlose Luftmatratze und ein Korb mit Badeutensilien haben in der Nacht von Freitag auf Samstag den 01.08.2020 einen Großeinsatz von Polizei und Suchmannschaften ausgelöst. Laut Polizeipräsidium Ulm hatten fünf Badegäste, die in der Nacht im Sinninger Badesee schwimmen wollten, beobachtet, wie die Luftmatratze an Land getrieben wurde. Am Ufer fanden die Zeugen dann einen Korb mit Sonnencreme, Handtuch, Kopfkissen und Kleidungsstücken. Die Gruppe rief daraufhin um 0.30 Uhr die Polizei. Da ein Badeunfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der See untersucht. Insgesamt rund 100 Rettungskräfte waren dabei im Einsatz: Lokale Feuerwehren aus Kirchberg, Sinningen und Erolzheim, Tauchergruppen der DLRG aus Bad Buchau, Ertingen und Ummendorf sowie die Wasserwacht Memmingen beleuchteten den See und suchten mit Booten, Schleppstangen und Sonargeräten, auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Gegen 7.50 Uhr endete die Suche ohne Fund - die Polizei geht davon aus, dass die Gegenstände schlicht am Ufer vergessen worden waren. Eine Vermisstenmeldung gab es nicht und gibt es auch bis heute nicht.

Nachdem bei diesem Einsatz offensichtliche Schwächen in der Alarm- und Ausrückeordnung des Wasserrettungsdienstes festgestellt worden sind, ist zwischenzeitlich eine Arbeitsgruppe eingerichtet worden, um die Ausrückeordnung zu optimieren.

 

Grundschule - Sanierung

Während der Sommerferien hat die Fa. Wipfler den alten Teppich entsorgt und einen neuen Linoleum-Boden im Erdgeschoss der Grundschule (Lehrerzimmer, Rektorat, 1 Klassenzimmer, Gang und Musikzimmer) verlegt. Die Fa. Reinhart hat die alten gelben Stoffmarkisen entsorgt und neue Jalousien angebracht.

 

Corona

Seit Anfang August 2020 hatten wir wieder insgesamt 7 Quarantänefälle von Kontaktpersonen in unserer Gemeinde. Neue Infizierten-Fälle gab es nicht mehr.

 

Sommerferienprogramm

Corona bedingt hatten wir dieses Jahr leider nur drei Angebote. Herzlichen Dank an die Ausführenden.

Statistik Kommunal

Die Gemeinderäte haben heute per Mail die Statistiken 2020 für die Gemeinde Kirchberg an der Iller erhalten. Die Bürgerschaft kann diese Statistik über die Gemeinde-Homepage unter „Zahlen und Daten" abrufen.

 

VR Bank Stiftung

Im Rahmen der „Soforthilfe Corona" hat die VR Bank Stiftung aus Laupheim der Gemeinde Kirchberg angeboten, Einkaufsgutscheine eines örtlichen Betriebs für einige Bürger der Gemeinde zu erhalten. Es wurde die Bäckerei Grieser ausgewählt und 20 Bürger unserer Gemeinde, welche sich hoffentlich über die 10-EUR-Gutscheine gefreut haben. Dankeschön an die VR Bank Stiftung für diese tolle Aktion!

 

Landtagswahl 2021

Am 14. März 2021 wird die Landtagswahl in Baden-Württemberg stattfinden. Hierfür werden wie bei jeder Wahl Wahlhelfer gesucht.

 

Aus dem Gremium heraus:

Eine Gemeinderätin erkundigt sich über den Sachstand der LED-Straßenlampensanierung. Der Vorsitzende erläutert, dass die Firma Maucher in KW37 die letzten Lampen installiert hat und nun noch die Abnahme erfolgt. Erst danach können die Nacharbeiten wie Anpassung der Schaltkreise und Programmierung von Einzellampen erfolgen.

 

Bürgerfrageviertelstunde

Ein Bürger erkundigte sich  bezüglich der Leuchtzeiten der LED-Straßenlampen in der Gutenzeller Straße. Der Vorsitzende erläutert, dass diese mit Beginn der Abenddämmerung bis 23 Uhr mit 100%, von 23 -1 Uhr mit 50%, ab 1 Uhr mit 25% und ab Morgendämmerung bis zum Hellwerden mit 50% leuchten.

Ein anderer Bürger bedankt sich bei der Gemeinde für die bisherige Unterhaltung des Waldbades und betont nochmals den Freizeitwert des Waldbades in der jetzigen Form. Er erachtet großflächigere Regenrückhaltemaßnahmen und hierbei v.a. in der Finkenstraße für notwendig und geeigneter.

drucken nach oben

Herzlich Willkommen

Gemeinde Kirchberg an der Iller

Hauptstraße 20
88486 Kirchberg an der Iller
Tel.: 07354 9316-0
Fax: 07354 9316-30
E-Mail: info@kirchberg-iller.de


Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch:         14:00 bis 18:00 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung

Ortsplan von Kirchberg an der Iller über Google Maps

Größere Kartenansicht

Beflaggungstermine

 regelmäßig wiederkehrende...